Das Selbstkontroll-Training (SKT)
In Form einer Gruppe wird den Teilnehmern Gelegenheit gegeben, unter therapeutischer Anleitung soziale Basisfähigkeiten zu erlernen. Inhalte des SKT sind: Entspannung, Selbstmanagement, Selbstkontrolle, Grenzklärung, Empathie-Übungen, Partnerkonflikte, Erziehungsmodelle. Die Gruppe ist praktisch orientiert, Einstellungen sollen anhand unmittelbarer Erlebnisse erworben werden. Das SKT findet in drei Phasen statt:
− Grundstufe: soziale Basiskompetenzen, Empathie- und Konfliktfähigkeit
− Aufbaustufe: individuelle Zukunftsplanung und Lebensgestaltung, Sexualität,  familiäres und soziales Umfeld
Die Grundstufe wird nach ca. einem Jahr abgeschlossen. Die Aufbaustufe nimmt ca. zwei Jahre in Anspruch.